Wolfgang.Schmidetzki.Net

Fotos und mehr ...

Suchergebnis für: KEYWORDS:"verstehe-ich-nicht"

Sortiere nach:


HERMES Sendungsverfolgung

myhermes.de sagt:

Die Sendung wurde im Hermes Ost-HUB sortiert.

Was glauben die Verantwortlichen bei HERMES eigentlich, warum genau sie eine Sendungsverfolgung online anbieten? Weil man das heute so haben muß?

Was soll ich als Kunde mit diesem Satz anfangen? Heißt "Ost-HUB" so etwas wie Ostdeutschland, oder vielleicht Osteuropa oder wurde die Ware auf ein Dreirad in China verladen?

Firefox 5 veröffentlicht

FF5 ist nun wie angekündigt offiziell verfügbar.

Ein automatisches Update von Version 4 auf 5 scheint nicht vorgesehen zu sein. Man muß neu installieren. Was dazu führen wird, daß FF4 in nennenswertem Umfang im Web vorhanden bleiben wird. 

Wer Firebug installiert hat, benötigt ein Update auf mindestens 1.8B4. Auch andere Add-Ons mögen nicht mehr funktionieren, falls sie die Version prüfen.

Alle Websites, die beim UserAgent auf Firefox/4 abfragen müssen nun angepaßt werden. Denn nun ist es Firefox/5. Und in einigen Wochen dann /6 und so weiter.

Und das alles nur, weil Firefox ein paar CSS-Verbesserungen bekommen hat.

Hoffentlich wird Mozilla wenigstens Patches für FF4 veröffentlichen. Falls ja, wieviele Version wollen die denn parallel pflegen? Wenn alle 3 Monate ein neuer Firefox mit neuer Version veröffentlich wird und alte Versionen sagen wir 2 Jahre supportet werden, muß Mozilla demnächst 8 Versionen parallel pflegen. Kann ich mir kaum vorstellen. Und wenn sie es nicht tun, wird es bald massenweise ungepatchte Firefoxes im Web geben.

Habe ich eigentlich schon gesagt, wie unsinnig ich diese Versionsnummernflut finde?

UPDATE: Scheinbar wird ein FF4 doch automatisch auf FF5 aktualisiert. Bei mir war es jedenfalls heute morgen der Fall.

Wenn das mal nicht nach hinten losgeht

Google stoppt die Unterstützung des H.264 Videostandards in seinem Browser Chrome. Das im Namen von "completely open codec technologies".

Statt H.264 unterstützt Google demnächst nur noch den von Google selbst entwickelten und kontrollierten (und wenig verwendeten) Codes "WebM".

Allerdings sind die meisten Videos im Web mit H.264 codiert. Selbst die auf Googles Videoplattform YouTube. Chrome kann sie aber trotzdem anzeigen - über die fest in Chrome integrierte absolute NICHT offene Technologie "Flash".

Wie John Gruber richtig feststellt, betrifft das auch (bisher) nur Chrome. Das ebenfalls von Google entwickelte Mobile-OS Andriod spielt H.264-Videos direkt ab. Noch?

Was ist da im Gange? Nach dem Browser-Krieg nun der Flash/Video-Codec Krieg auf dem Rücken von uns allen? Ist das das "don't be evil" - Google?

Lieber Bürger, verhaltet euch ruhig. Wir machen das schon.

Ich frage mich nicht nur, wie es zu diesem brutalen Einsatz der Polizei gegen Bürger in Stuttgart kommen konnte. Ich frage mich vor allem auch, wie nun im Nachhinein durch die Verantwortlichen ein solches Vorgehen der Polizei gerechtfertigt werden kann.

Landesinnenminister Rech sagte im ARD-Brennpunkt: "Der Einsatz war so und nicht anders machbar."

Und Wolfgang Bosbach, CDU, Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses laut Spiegel.de:

"So wie wir heute Politik machen, wäre eine technische Innovation wie die Eisenbahn überhaupt nicht mehr durchsetzbar", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung". "Stellen Sie sich mal vor, wir würden quer durch die Republik Gleise verlegen und in den Innenstädten Bahnhöfe bauen. Es gäbe gewaltige Bürgerproteste."

Ob die Bürger heute gegen die Einführung der Eisenbahn protestieren würden, sei mal dahingestellt. Ich glaube das eher nicht. Aber was für eine grundsätzliche Einstellung kommt den hier zum Ausdruck?

Übersetzt heißt das doch: "Liebe Bürger, ihr habt weder Weitsicht noch genügend Wissen. Überlaßt doch bitte eure Zukunft den klugen Politikern und verhaltet euch still. Wir wissen schon, was gut für euch ist."

Geheimabsprache mit AKW-Betreibern

Also irgendwie entspricht das nicht mehr meinem Verständnis von Demokratie und dem, was einer Regierung erlaubt ist muß ich zugeben.

Spiegel.de berichtet, daß ...

... die vereinbarten Beiträge für erneuerbare Energien, die sie [die Energiebetriebe] im Gegenzug für die Laufzeitverlängerung zahlen müssen, sinken, wenn insgesamt oder für einzelne Atomkraftwerke die Bestimmungen zur Laufzeitverlängerung "verkürzt, verändert, unwirksam oder aufgehoben werden oder in sonstiger Weise entfallen"

Also die jetzige Regierung macht Verträge, die (vermutlich) rechtsverbindliche Klauseln beinhaltet über das was passiert, wenn eine Nachfolgeregierung die Gesetze ändert.

Geht denn so etwas?

Wie wäre es denn mit einem Gesetz der Art: "wenn eines Tages die SPD regiert, dann muß jeder eine Abgabe von 100.000,- EUR zahlen" oder so etwas. Damit wäre die SPD doch für immer weg vom Fenster.

Mal Scherz beiseite. Eine Regierung kann Gesetze machen und Steuern erhöhen wie sie will. Oder? Warum müssen die irgendwelche Zugeständnisse an genau vier Unternehmen manchen und seltsame Verträge mit ihnen schließen? Die könnten doch einfach sagen "ihr zahl ab jetzt". Oder? Wurden Verträge mit den Fluggesellschaften wegen der der neuen Flugsteuer gemacht? Werden Verträge mit sonstigen Bürgern gemacht, wenn Gesetze verabschiedet werden? Warum dann mit EON & Co?

Verstehe ich nicht.


Eintrag 1 bis 5 von 5

Powered By

  • OpenWGA Blogs 2.4.1 Build 131
    Running on:
    womodo CMS Server 7.4.5 Maintenance Release Patch 1 (Build 664)
    www.openwga.com